Wir Gehen Weiter

Pressemitteilung

vom 08.05.2014

Vortragsabend in Leipzig: Wohin steuert die Ukraine?

Renommierter ukrainischer Journalist berichtet aus seinem Heimatland

Leipzig, 8. Mai 2014. „Wohin steuert die Ukraine?“ ist das Thema eines Vortrags, zu dem der aus Lemberg (Lwiw) stammende Journalist Juri Durkot am Freitag, 9. Mai, in Leipzig erwartet wird. Durkot, der mit seinen politischen Berichten und Analysen wiederholt auch in deutschsprachigen Medien publiziert hat, gilt als profunder Kenner der Situation in seinem Heimatland. Zu der Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussion hat die Stiftung Friedliche Revolution in Kooperation mit dem Archiv Bürgerbewegung eingeladen. Der Vortragsabend findet um 19.00 Uhr im Konferenzraum der Bundesbehörde (04109 Leipzig, Dittrichring 24) statt.

Durkot hat in seiner Heimatstadt Lemberg Germanistik studiert, war von 1995 bis 2000 Pressesprecher der ukrainischen Botschaft in Deutschland und ist seither als Publizist, Übersetzer und Produzent tätig. Der Vortrag ist Teil der Begleitveranstaltungen zur Ausstellung „Revolution der Würde“, die noch bis zum 27. Mai in der Leipziger Nikolai- kirche Bilder des Kiewer Fotografen Vladislaw Musienko vom zentralen Maidan-Platz in der ukrainischen Hauptstadt zeigt.

 

* * *

Die Pressemeldung als Download finden Sie hier.